Azabu­dai Hills: Tokios neu­es­te archi­tek­to­ni­sche Attraktion

REI­SE­NO­TI­ZEN – In die­ser Serie berich­te ich von mei­ner Rei­se durch das herbst­li­che Japan im November/​Dezember 2023 – in chro­no­lo­gi­scher Reihenfolge.

Asi­en­spie­gel

Mei­ne Herbst­rei­se endet in Tokio. Ich nut­ze die Gele­gen­heit, den neu eröff­ne­ten archi­tek­to­ni­schen Wurf der japa­ni­schen Haupt­stadt zu besich­ti­gen. Es ist der Wol­ken­krat­zer Azabu­dai Hills Mori JP Tower, der mit 330 Metern Höhe und 64 Stock­wer­ken den bis­he­ri­gen Rekord­hal­ter, den Wol­ken­krat­zer Abe­no Haru­kas in Osa­ka (Asi­en­spie­gel berich­te­te) über­trifft und damit das neue höchs­te Gebäu­de Japans ist. Der alte Fern­seh­turm Tokyo Tower gleich neben­an ist mit 333 Metern noch etwas höher. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Asi­en­spie­gel

Im Azabu­dai Hills Mori JP Tower sind haupt­säch­lich Büros unter­ge­bracht. Ganz oben, zwi­schen dem 54. und 64. Stock­werk, sind Luxus­ap­par­te­ments der Hotel­mar­ke Aman ent­stan­den. In den unte­ren Berei­chen befin­den sich Geschäf­te und Restau­rants, die Bri­tish School sowie eine medi­zi­ni­sche Fakul­tät der Keiō-Universität. 

Das Digi­tal Art Museum

Asi­en­spie­gel

Das neue Gebäu­de ist Teil eines Kom­ple­xes, der Azabu­dai Hills genannt wird. Hin­ter dem Wol­ken­krat­zer wur­den zwei wei­te­re Wohn­tür­me errich­tet. Ein Park ver­bin­det die ein­zel­nen Ele­men­te. Den Ein­gang bil­det die Gar­den Pla­za, ein Bau, der einer Hügel­land­schaft nach­emp­fun­den ist und Geschäf­te, Büros und Woh­nun­gen beher­bergt. Die Gar­den Pla­za ist auch die neue Hei­mat des Digi­tal Art Muse­um: team­Lab Bor­der­less, das bis­her auf der auf­ge­schüt­te­ten Insel Odai­ba in der Bucht von Tokio behei­ma­tet war. Am 9. Febru­ar 2024 wird das belieb­te Muse­um eröff­net (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Auf einer Gesamt­flä­che von 81’000 Qua­drat­me­tern wur­den so Büros für 22’000 Per­so­nen und Wohn­raum für 3’500 Per­so­nen geschaf­fen. Im Fal­le einer Natur­ka­ta­stro­phe kön­nen 3’600 Per­so­nen auf­ge­nom­men wer­den (sie­he Plan unten). Der gesam­te Kom­plex ist durch eine unter­ir­di­sche Pas­sa­ge mit Geschäf­ten und Restau­rants verbunden. 

30 Jah­re Planung

Asi­en­spie­gel

Für Azabu­dai Hills waren 30 Jah­re Pla­nung nötig. Ein gan­zes Stadt­vier­tel muss­te wei­chen. Im August 2019 wur­de der Grund­stein gelegt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch der neue Höhen­re­kord wird nicht lan­ge Bestand haben. So baut Mitsu­bi­shi Real Esta­te der­zeit in der Nähe des Bahn­hofs von Tokio ein 390 Meter hohes Gebäu­de, den Tokyo Torch, der 2027 eröff­net wer­den soll (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Asi­en­spie­gel
Ein neu­es Quar­tier: Der Plan für Azabu­dai Hills.
Ein neu­es Quar­tier: Der Plan für Azabu­dai Hills. Mori Buil­ding Co., Ltd.
Der Kom­plex umfasst gleich meh­re­re Hoch­häu­ser.
Der Kom­plex umfasst gleich meh­re­re Hoch­häu­ser. Mori Buil­ding Co., Ltd.
Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN