Der Fuji-Rund­flug

Asi­en­spie­gelDer Fuji von oben sehen, ist stets ein­drück­lich. Hier ein Archivfoto.

Der Flug­ver­kehr lei­det in Japan. Urlaub in Über­see ist für kaum jeman­den eine attrak­ti­ve Opti­on. Für sämt­li­che Rück­keh­rer gilt eine Test- und Qua­ran­täne­pflicht. Im August flo­gen gera­de noch 37’100 Japa­ner ins Aus­land. Zum sel­ben Zeit­punkt im Vor­jahr waren es 2,1 Mil­lio­nen. Der Inlands­flug­ver­kehr befin­det sich genau so in der Kri­se. Im Okto­ber wird die Air­line ANA sei­ne Flü­ge inner­halb Japans um 43 Pro­zent redu­zie­ren. Bei JAL sind es in der ers­ten Okto­ber-Hälf­te 34 Pro­zent. Trotz der aktu­ell sta­bi­len Covid-19-Lage (Asi­en­spie­gel berich­te­te) bleibt die Nach­fra­ge gering. 

Für die zahl­rei­chen Regio­nal- und Bil­li­ga­ir­lines sind es eben­falls schwie­ri­ge Zei­ten. So muss bei­spiels­wei­se die 2008 gegrün­de­te Fuji Dream Air­lines, die gewöhn­lich 17 Desti­na­tio­nen in Japan anfliegt, 440 Flü­ge in der ers­ten Okto­ber-Hälf­te strei­chen. Zwei Rou­ten wer­den tem­po­rär eingestellt. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die neue Einnahmequelle

Fuji Dream Air­linesEin Flug über den som­mer­li­chen Fuji.

Fuji Dream Air­lines scheint nun aber, das Bes­te dar­aus zu machen. Die Flug­ge­sell­schaft bie­tet neu regel­mäs­sig Fuji-Rund­flü­ge an. Der Start ist im Heim­flug­ha­fen Koma­ki bei Nago­ya. 90 Minu­ten dau­ert die Rei­se rund um den schöns­ten und höchs­ten Berg Japans. Das Ticket kos­tet für eine Per­son 38’000 Yen. Da die­ser Rund­flug bei der staat­li­chen Go To Tra­vel-Kam­pa­gne regis­triert ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te), zahlt man fak­tisch noch 31’000 Yen. 

Als Coro­na-Schutz­mass­nah­me sind in die­sem Preis zwei Sit­ze inbe­grif­fen. Reist man als 2er- oder 3er-Grup­pe wird es güns­ti­ger, da die Air­line so weni­ger Plät­ze frei­las­sen muss. Zusätz­lich erhält jeder ein Ticket zum Flug­mu­se­um Aichi. Bezahlt man noch etwas mehr, gibt es im Anschluss die Gele­gen­heit, das Cock­pit, den Han­gar und die Trai­nings­ein­rich­tun­gen im Flug­ha­fen zu begut­ach­ten. Auch ein Foto mit der Crew darf eben­so wenig fehlen. 

Aus­ver­kauf­te Rundflüge

Die Nach­fra­ge ist hoch. Die ers­ten zwei Rund­flü­ge am 20. und 21. Sep­tem­ber waren aus­ge­bucht. Es folg­ten wei­te­re am 26. und 27. Sep­tem­ber und nun am 3. und 4. Okto­ber. Auch die­se Flü­ge waren in kür­zes­ter Zeit ausverkauft.

Das Flug­ma­ga­zin Avia­ti­on Wire war beim Flug am 20. Sep­tem­ber 2020 dabei. 70 Pas­sa­gie­re durf­ten mit­flie­gen. Dabei zeig­te sich auch, dass es selbst bei die­sem Ange­bot kei­ne Garan­tie für eine unge­hin­der­te Sicht auf den Fuji gibt. Stets kann einem das schlech­te Wet­ter einen Strich durch die Rech­nung machen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Schnee­kro­ne und der Neujahrsflug

Immer­hin ver­spre­chen die Okto­ber­flü­ge einen Fuji im Win­ter­kleid. Die Beob­ach­tungs­stel­le der Wet­ter­be­hör­de in Kofu in der Prä­fek­tur Yama­na­shi hat am Mon­tag­mor­gen, 28. Sep­tem­ber 2020, den ers­ten Schnee­fall auf dem Fuji regis­triert (sie­he Tweet unten). Das sind 24 Tage frü­her als im ver­gan­ge­nen Jahr. Es fiel sogar so viel Schnee, dass sich eine ers­te sanf­te Schnee­kro­ne auf dem Gip­fel gebil­det hat, die selbst von Tokio ersicht­lich war. Bereits am 23. Sep­tem­ber 2020 hat­te die loka­le Beob­ach­tungs­stel­le in Fujiyo­shi­da den ers­ten begrenz­ten Schnee­fall auf dem Fuji ver­mel­det (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Übri­gens hat ein Rund­flug um den Fuji schon län­ger Tra­di­ti­on. Jeweils am Neu­jahrs­mor­gen täti­gen selbst die gros­sen Air­lines ANA und JAL sol­che begehr­te Kurz­flü­ge. So soll es Glück brin­gen, wenn der ers­te Traum im neu­en Jahr (jp. Hats­uyu­me) vom berühm­tes­ten Berg Japans han­delt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Fuji Dream Air­lines macht die­sen Rund­flug seit 2018. Eigent­lich woll­te die Flug­ge­sell­schaft die­ses Jahr erst im Herbst damit star­ten. Wegen der Coro­na-Kri­se hat sie die­sen Ter­min vor­ver­legt. Nun sind die­se Rund­flü­ge bis im Mai des nächs­ten Jah­res im Ange­bot. Zumin­dest in die­sem Bereich scheint das Geschäft zu blühen. 

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1