Die Tou­ris­mus-Kri­se erreicht Ginza

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDas Kauf­haus Gin­za Six.

Man hat­te sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren dar­an gewöhnt: Jeweils im Janu­ar durf­te Japans Tou­ris­mus­be­hör­de einen neu­en Rekord an aus­län­di­schen Gäs­ten ver­mel­den. 2019 war man bei 31,8 Mil­lio­nen ange­kom­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Coro­na-Kri­se führ­te zu einem abrup­ten Ende die­ser Wachs­tums­pha­se. 2020 gab es gemäss JNTO gera­de noch 4,1 Mil­lio­nen tou­ris­ti­sche Ein­rei­sen. Das ent­spricht einem Rück­gang um 87,1 Pro­zent. Damit ist das Land auf das Niveau von 1998 zurück­ge­fal­len (sie­he Info­gra­fik unten). 

Febru­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Ohne die Mona­te Janu­ar bis März 2020, als noch vie­le Tou­ris­ten ins Land kamen, wäre man sogar zurück im sta­tis­ti­schen Anfangs­jahr 1964. Damals reis­ten inner­halb eines Jah­res 352’832 Besu­cher ein. Seit April 2020 sind die Gren­zen für Tou­ris­ten geschlos­sen. Bei den 58’700 Ein­rei­sen im Dezem­ber 2020 han­delt es sich um Tran­sit­pas­sa­gie­re, Geschäfts­leu­te, Aus­tausch­stu­den­ten und Per­so­nen mit einem zeit­lich befris­te­ten Auf­ent­halts­sta­tus, die eben­falls in die­ser Besu­cher­sta­tis­tik berück­sich­tigt wer­den. Tou­ris­ten sind das nicht. 

Die Kri­se trifft das Herz

Asi­en­spie­gelIn den Mona­ten nach der Eröff­nung waren die Kür­bis­se von Yayoi Kusa­ma in Gin­za Six zu sehen.

Die­ser mona­te­lan­ge Still­stand der eins­ti­gen Wachs­tums­bran­che trifft mitt­ler­wei­le nicht nur die Peri­phe­rie (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Selbst das 2017 eröff­ne­te impo­san­te Kauf­haus Gin­za Six (Asi­en­spie­gel berich­te­te), das zum neu­en Wahr­zei­chen die­ses alt­ehr­wür­di­gen Tokio­ter Ein­kaufs­vier­tels wur­de, bekommt die­se Kri­se nun direkt zu spü­ren, wie TV Asahi berich­tet. Seit Dezem­ber 2020 muss­ten 20 von 241 Läden in die­sem Kom­plex schlies­sen. Es han­delt sich um Mode­ge­schäf­te, ein Café und ein Restau­rant, die teil­wei­se stark von den inter­na­tio­na­len Gäs­ten lebten.

Das Tokio­ter Vier­tel Gin­za war ein Besu­cher­ma­gnet für die aus­län­di­schen Shop­ping-Tou­ris­ten. Die schi­cke Gegend erleb­te in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren eine regel­rech­te Renais­sance (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die gros­sen Kauf­häu­ser in Gin­za und Nihon­ba­shi inves­tier­ten viel in die Moder­ni­sie­rung ihrer Bau­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Mit der Schlies­sung von Geschäf­ten in Gin­za Six erreicht die Kri­se ein Zen­trum des eins­ti­gen Tou­ris­mus­booms. Weil auch die ver­mö­gen­den älte­ren Japa­ner, die treu­es­te Kli­en­tel, das Ein­kaufs­vier­tel nicht mehr so häu­fig auf­su­chen, ver­schärft sich die Lage zusätz­lich. Star­ke Umsatz­rück­gän­ge sind die Fol­ge.

Die neue Ungewissheit

Es wird noch eini­ge Zeit ver­ge­hen, bis es zu einer Wie­der­be­le­bung des Ein­rei­se-Tou­ris­mus kom­men kann. Offi­zi­ell hat Japan vor, für die Olym­pi­schen Spie­le wie­der Gäs­te aus Über­see will­kom­men zu heis­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Danach soll unter strik­ten Auf­la­gen eine regu­lä­re Öff­nung der Gren­zen für Tou­ris­ten erfolgen. 

Doch seit dem Auf­kom­men der mutier­ten Vari­an­te des Coro­na­vi­rus und der Aus­ru­fung des Not­stands für 11 Prä­fek­tu­ren hat die­ses Pro­jekt an Prio­ri­tät ver­lo­ren. Die Gren­zen sind für fast alle Aus­län­der wie­der geschlos­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Orga­ni­sa­to­ren freun­den sich zuneh­mend mit dem Gedan­ken an, die Olym­pi­schen Spie­le ohne inter­na­tio­na­le Zuschau­er durch­zu­füh­ren (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es scheint, dass nur noch so die Spie­le geret­tet wer­den können.

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comGin­za Six hat sich seit der Eröff­nung 2017 zu einem Wahr­zei­chen des Vier­tels entwickelt.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Sato
Shizuku
Maru
Negishi Kitchen Republic
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Class
Miss Miu
Kaguya Reisebüro
Kalligrafie
Kabuki Dip Artikel
Takano City
cas-ostasien
G-S-Japan
Radio Lora
Negishi Delivery
Yu-an
Shinsen
Gustav Gehrig
Kabuki Artikel
Edomae
asia-intensiv
Kokoro
Aero Telegraph
Kabuki
Bimi
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop